Raubvögel (veraltete Ordnung Rapaces)


Die Raubvögel (veraltete Ordnung Rapaces) gehören zu den Vögeln (Klasse Aves).

Das Wort „Raubvogel“ hat heute eine allgemeinsprachliche Bedeutung: Es bezeichnet alle Vögel mit kräftigem, hakenartig gekrümmtem Schnabel sowie kräftigen spitzen Krallen, die dem Greifen und Töten der Beute dienen. In diesem Sinne wird die Bezeichnung „Raubvogel“ auch synonym zu „Greifvogel“ benutzt – wissenschaftlich ist das nicht korrekt.

Früher wurden die Raubvögel als eigene Ordnung in der Klasse der Vögel (Aves) geführt. Sie setzte sich aus den heute gültigen Ordnungen der Falkenartigen (Falconiformes), der Greifvögel (Accipitriformes) und der Eulen (Strigiformes) zusammen. Im Foto-Archiv Natur in Deutschland nutze ich diese Ordnung bewusst, auch wenn sie inzwischen überholt ist. Für die anschauliche Gruppierung von Fotos ist sie jedoch ideal.