Waffenfliegen (Familie Stratiomyidae)


Die Waffenfliegen (Familie Stratiomyidae) gehören zu den Zweiflüglern (Ordnung Diptera).

Weltweit sind etwa 2.650 Arten bekannt, davon in Mitteleuropa etwa 100 und in Deutschland 65. Der Familienname leitet sich von der Färbung der größeren Arten dieser Gruppe ab, die augenscheinlich an alte Uniformen erinnern.

Die Größe der Waffenfliegen reicht von etwa drei bis zu 20 Millimeter. Viele Arten sind auffällig schwarz-gelb gezeichnet, andere metallisch gefärbt. Der Hinterleib ist meistens abgeflacht und sehr breit und ragt über die in Ruhe auf dem Hinterleib gefalteten Flügel seitlich hinaus. Viele Arten besitzen außerdem am Ende des Brustbereichs (Thorax) zwei oder mehr Dornen.

Waffenfliegen sind vor allem in Waldgebieten anzutreffen, meist an verschiedenen Blüten. Einige Arten, deren Larven sich im Wasser entwickeln, findet man vor allem in der Nähe von Wasserläufen. Die Tiere ernähren sich von Pollen und Nektar, manchmal auch von organischen Stoffen aus dem Dung größerer Tiere.