Stieleiche (Quercus robur). Glonntal bei Piusheim, Oberbayern. 1/2022

Bäume und Sträucher

Unter der Bezeichnung Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine verholzte Pflanze verstanden, die aus einer Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten Krone besteht. Bei den Nadeln der Nadelbäume handelt es sich ebenfalls um Blätter, nur deren Form ist besonders.

Als Strauch (auch Busch) wird eine basitone Wuchsform von Pflanzen bezeichnet. Das bedeutet: Sträucher haben keinen Stamm als Hauptachse, sondern sie bilden regelmäßig Stämme aus bodennahen Knospen – zumeist geschieht dies jährlich.

Bäume und Sträucher können zusammengefasst als Gehölze bezeichnet werden.