Lebensraum „Wiese“ – hier eine „Magere Flachland-Mähwiese“ (FFH-Lebensraumtyp Nr. 6510) in der Nähe von Haag in Oberbayern

Lebensräume

Der Begriff Lebensraum steht in den biologischen Wissenschaften in Zusammenhang mit den Begriffen Biotop (kleinste Lebensgemeinschaft verschiedener Arten), Habitat (Lebensraum bestimmter Tier- oder Pflanzenarten in einem Biotop, auch: Standort) sowie Biom (Großlebensraum, in erster Linie nach typischen Vegetationsformen unterschieden). Die Biosphäre ist der gesamte Lebensraum aller Lebewesen.

Natur in Deutschland zeigt ausgewählte Lebensräume, die für Deutschland entweder typisch oder eher selten sind. Wenn möglich, werden die offiziellen Bezeichnungen für so genannte Lebensraumtypen gemäß der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie verwendet, ansonsten allgemein geläufige Begriffe.

Sämtliche „natürliche und naturnahe Lebensräume von gemeinschaftlichem Interesse, für deren Erhaltung besondere Schutzgebiete im Netzwerk Natura 2000 ausgewiesen werden sollen“, stehen in der Liste der FFH-Lebensraumtypen (Wikipedia).