Zukünftige Sternenparkführer/innen üben Methodik und Führungsdidaktik

Vom 25. bis 27. März 2022 fand der zweite von fünf Teilen der Sternenparkführer-Ausbildung für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön statt. In Bad Brückenau trainierte ich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Bereichen Kommunikation und Führungsdidaktik. Außerdem gab ich eine Einführung in die komplexen Themen Landschaft (inklusive Geologie), Ökologie und Naturschutz.

Im ersten Ausbildungsteil, der in der Umweltbildungsstätte Rhöniversum in Oberelsbach stattfand, wurden astronomische Grundlagen an die zukünftigen Sternenparkführerinnen und Sternenparkführer vermittelt. Das zweite Modul wurde im Haus Volkersberg (Bad Brückenau) durchgeführt und stand ganz im Zeichen irdischer Themen – der Sternhimmel rückte eher in den Hintergrund. Allerdings gab es auch eine Sternenparkführung, bei der die Auszubildenden hospitieren durften.

Führungsübungen während einer Wanderung

Die Teilnehmenden erwarben viel kommunikatives und methodisches Know-how für ihre zukünftigen Sternenparkführungen. Während Führungsübungen im Rahmen einer 10-km-Wanderung sowie Kurzpräsentationen stellten sie ihr Können vor der Gruppe unter Beweis. Dabei konnten sie das zuvor erworbene Wissen über (Kultur-)Landschaft, Ökologie und Naturschutz praktisch anwenden.

Fortsetzung Ende April in Fulda

Die Ausbildung der Sternenparkführer/innen für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön wird vom 29. April bis 1. Mai 2022 in Fulda fortgesetzt. Das Thema Lichtverschmutzung wird eine zentrale Rolle spielen. Außerdem ist ein Besuch des Planetariums Fulda geplant.

// Sven Hähle